YOUR TRAVEL GUIDES

DEUTSCHLANDS ONE-STOP-PLACE FÜR INDEPENDENT TRAVELER

SHOP NOW!


Australien

Travel Guide


Wieviel kostet ein Flug nach Australien?

EINWOHNER

22.0 Mio

2,8 Einwohner / km2

KLIMA

Subtropen

sowie Tropen

BESTE REISEZEIT

Ganzjährig

Januar - Dezember

ZEITZONE

UTC+8 bis +11

LOKALE WÄHRUNG

Powered by Yahoo Finance, 24.06.2017 14:17

KOSTEN-LEVEL

Hoch

Weltweit gebührenfrei Geld abheben?

Tagesbudget stark von Region abhängig

LOKALE INFRASTRUKTUR

Sehr gut

Reisekissen für entspannte Überlandfahrten

GLOBAL HAPPINESS INDEX (HPI)

Glücklich

Lebenszufriedenheit - Lebenserwartung - Ökologischer Fußabdruck

VISUMSPLFICHT

Nein

Reisepass mind. 6 Monate gültig

Aktuelle Australien-Reiseinfos (Auswärtiges Amt)

ELEKTRIZITÄT

Typ I

Reiseadapter: NOTWENDIG

NATIONALFEIERTAG

26. Januar

LANDESGRÖSSE

7741220 km2

Ca. 21.8 x die Fläche Deutschlands

Backpacking in Australia

.. so wird Australien von den Locals genannt.

Die Worte besonders oder einmalig sind für den Roten Kontinent zwar zutreffend, aber irgendwie klingen sie zu einfach für dieses Land, das von Vielfältigkeit geradezu "strotzt". Australien ist anders. Es ist anders als alle Länder, die du bereist hast. Und Australien ist alles. Es ist Weite, Weite und noch mehr Weite, es ist bunt und einfarbig zugleich, es ist prickelnd, lebensfroh, artenreich, naturgewaltig und unendlich faszinierend. Wenn du hier von A nach B reist, erahnst du die riesigen Dimensionen erst. Die Strecken von A nach B, von Adelaide nach Darwin, von Sydney bis Cairns oder nur von Port Augusta nach Coober Pedy sind lang und dazwischen ist Leere. Aber eine Leere, die dich erfüllen wird. 600 Kilometer in Australien sind eben nicht das Gleiche wie 600 Kilometer in Europa. 

Easy Going

Und wenn der Weg noch so weit und die Schotterpisten noch so beschwerlich sind - du wirst erstaunlich entspannt an deinem auserkorenen Punkt B ankommen. Schon bei der Einreise am Flughafen, wird das australische Lebensgefühl unweigerlich von dir besitz ergreifen. Australier sind wirklich das entspannteste Völkchen, das du dir vorstellen kannst. Völkchen deshalb, weil der riesige Kontinent nur von knapp 23 Millionen Menschen bevölkert wird. Morgens gehen sie eine Runde Joggen oder Surfen, dann ins Büro und danach genießen sie ihr Feierabend-Barbecue mit Freunden. 

Abenteuer ahoi

Wenn sich ein "Aussie" auf sein Surfboard schwingt, ist er sich bewusst, dass er je nach geografischer Lage des Surfspots durchaus einem Hai begegnen könnte. Australier leben mit der Gefahr. Sie ist für sie alltäglich und gerade deshalb sind sie auch sehr auch Sicherheit bedacht. Bevor du dich also auf ein für dich unbekanntes Terrain wagst, solltest du dich immer vorher über mögliche Gefahren informieren. Schließlich befindest du dich auf dem Kontinent der Superlative und das schließt die Tatsache mit ein, dass hier die giftigsten Tiere weltweit beheimatet sind. Du solltest mit der faszinierenden Natur also immer ehrfürchtig umgehen und Ratschlage von Outback erprobten Australiern durchaus ernst nehmen. Dann kannst du einen Abenteuertripp durchs eben erwähnte Outback, das Surfen an der Gold Coast, das Tauchen am Great Barrier Reef oder den Segeltörn auf den Whitsundays auch mit allen Fasern genießen. 

Backpacker Mekka

Wenn du mit dem Rucksack durch Australien reist, triffst du immer nette Leute. Da kannst entscheiden, ob es nur ein lustiger Abend wird, oder ob das nächste Ziel zusammen erreichen wollt. Es ist wohl eine Mischung aus allem was Australien ausmacht, warum Down Under gerade bei Backpackern so beliebt ist. Es ist die entspannte Art zu Leben und das Leben zu genießen, die unendliche Weite und Vielfalt der Landschaften, die pulsierenden Metropolen und nicht zuletzt die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt. Neben giftigen Spinnen oder Schlangen triffst du hier auch auf possierliche Zeitgenossen wie Koalas, Kängurus, Wallabies, Wombats oder Echidnas (Schnabeligel). Bei den unter 30jährigen ist diese Art zu Reisen auch aufgrund des Work und Travel Visums so attraktiv. Damit kannst du ganze zwölf Monate in dem Land der Beuteltiere verbringen. Ein normales Touristenvisum, das du online beantragen kannst, erlaubt dagegen einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten und ist 12 Monate gültig. 

Die Qual der Wahl

Oder anders ausgedrückt, eine gute Vorbereitung ist ratsam. Denn wie schon erwähnt, das Land ist groß, die Wege weit und die Sehenswürdigkeiten unerhört zahlreich. Ob die Harbour Bridge und die Oper in Sydney, die Blue Mountains, Kangaroo Island in Südaustralien, das "Rote Zentrum" mit dem Ayers Rock, die Great Ocean Road mit den 12 Aposteln, Perth - die Stadt der Lichter, Brisbane - das Miami der Ostküste, das Barossa Valley mit seinen idyllischen Weingütern, der Kakadu Nationalpark, der Australia Zoo oder der Wave Rock, alles ist sehenswert. Dennoch ist es sinnvoll, sich aufgrund der weiten Entfernungen einen bestimmten Teil Australiens auszusuchen und dann intensiv zu bereisen. So kannst du zum Beispiel in Sydney starten und über das Hunter Valley, Port Macquarie und Coffs Harbour nach Byron Bay vorarbeiten. Von dort aus kannst du dich quer durch New South Wales nach Broken Hill begeben und über die Blue Mountains zurück nach Sydney reisen. Oder du fliegst nach Adelaide und besuchst von dort aus Hahndorf, die älteste deutsche Siedlung Australiens. Hier kannst du dir zum Kaffee sogar einen Bienenstich bestellen. Nach einem Abstecher nach Kangaroo Island, könntest du dich ins Outback vorwagen und die Flinders Ranges besuchen. Auch ein Tripp nach Coober Pedy, das sich gerne als die Opal-Hauptstadt der Welt bezeichnet, ist absolut lohnenswert.

Fun Facts

Unter der Rubrik "nicht immer wichtig zu wissen, aber trotzdem interessant" findest du hier noch ein paar nützliche Facts:

Australien ist das einzige Land, das gleichzeitig auch ein Kontinent ist.

Manche Farmen im Outback haben die Größe deutscher Bundesländer.

Natürlich sprechen die Australier Englisch und wenn sie sich anstrengen auch gut verständlich.

Down Under (englisch: „unten drunter“) bezeichnet Australien sowie auch dessen umliegende Länder wie Neuseeland oder andere Inseln im Südpazifik.

Die Anreise von Europa aus per Schiff ist durchaus möglich. Von Rotterdam aus dauert die Reise in einer Kabine auf einem der Frachtschiffe knapp 40 Tage und kostet ca. 5000 Euro. Buchung über Globoship.

Vorsicht beim Straßenverkehr, hier wird links gefahren!

Es gibt keine geregelten Öffnungszeiten. Dadurch kann man nie sicher sein, ob man nicht vor verschlossenen Türen stehen wird.

Australier essen praktisch salzlos.

Barbies (BBQ's) am Strand oder auch sonst überall sind typisch australisch.

Viele Restaurants besitzen keine Lizenz für den Alkoholausschank. Daher ist BYO angesagt - Bring Your Own.

Das "Working Holiday Visa" ist für Schweizer und österreichische Staatsbürger nicht erhältlich.

Salzwasserkrokodile sind durchaus auch im Süßwasser anzutreffen. Warnschilder beachten!

 

Die beliebteste Reisezeit ist von Mitte April bis Mitte Juni und von Mitte August bis Mitte Oktober. Grundsätzlich die Australien jedoch ganzjährig zu bereisen.

Wenn wir Sommer haben, ist in Australien Winter. Dann sind übrigens auch die Flugpreise am günstigsten.

 

Grundsätzlich ist das Klima im Süden eher trocken und im Norden tropisch. 

UrbanAdventures UrbanAdventures UrbanAdventures UrbanAdventures UrbanAdventures UrbanAdventures amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon



Reisefotografie Australien

Fotoinspiration Australien auf 500px.com

Hiking

Diving

Tauchsaison Januar - Dezember

Surfing

Surfsaison Januar - Dezember

Reiseführer und -literatur



Lokale Halbtages- und Tagestouren



Abenteuerreisen



Posts im Vamadu Blog




FOTO-INSPIRATION


Wikitravel Free Travel Guide Australien    Wikipedia Artikel Australien