YOUR TRAVEL GUIDES

DEUTSCHLANDS ONE-STOP-PLACE FÜR INDEPENDENT TRAVELER

SHOP NOW!


Argentinien

Travel Guide


Wieviel kostet ein Flug nach Argentinien?

EINWOHNER

40.8 Mio

14,9 Einwohner / km2

KLIMA

Gemäßigte Zone

sowie Subtropen-Wüste

BESTE REISEZEIT

Herbst

März - Mai

ZEITZONE

UTC-3

LOKALE WÄHRUNG

Powered by Yahoo Finance, 27.05.2017 15:48

KOSTEN-LEVEL

Mittel

Weltweit gebührenfrei Geld abheben?

Tagesbudget stark von Region abhängig

GLOBAL HAPPINESS INDEX (HPI)

Glücklich

Lebenszufriedenheit - Lebenserwartung - Ökologischer Fußabdruck

VISUMSPLFICHT

Nein

Reisepass mind. 6 Monate gültig

Aktuelle Argentinien-Reiseinfos (Auswärtiges Amt)

NATIONALFEIERTAG

25. Mai

LANDESGRÖSSE

2780400 km2

Ca. 7.9 x die Fläche Deutschlands

Backpacking in Argentina

.. so wird Argentinien von den Locals genannt.

Tango, Steaks, Gauchos, Fußball, Patagonien und die Anden

Die facettenreiche Landschaft ist ein Eldorado für Naturliebhaber. Wilde Küsten, faszinierende Urwälder, weite Steppen, glasklare Seen, atemberaubende Gletscher und riesige Berge bestimmen das Landschaftsbild.

Die höchste Erhebung in Argentinien und ganz Amerika ist der Cerro Aconcagua, der 6.962 m hoch ragt. Er befindet sich in der Nähe der Stadt Mendoza. 

Argentinien, das achtgrößte Land der Erde, liegt zwischen den Anden und dem Atlantischen Ozean und hat eine Fläche von 2.780.400 km² mit rund 42,2 Mio. Einwohnern.

Backpacking in Argentinien

Backpacking in Argentinien wird immer beliebter. Dies gilt für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Dafür gibt es viele Gründe. Die Lebenshaltungskosten sind hier wesentlich günstiger als in Europa. Besonders preiswert kann man in den zahlreichen Hostels übernachten, die Du praktisch an jedem touristisch relevanten Ort findest. Auch die Vielfältigkeit des Landes mit seinen verschiedenste Klima- und Vegatationszonen ist ein Beweggrund. Atemberaubende Berglandschaften, tropische Regenwälder, faszinierende Gletscher und das beeindruckende Patagonien - hier findest Du eine ganze Palette an Naturwundern.

Argentinien bietet Dir auch ein riesiges Angebot an Aktivitäten. Ob Wandern, anspruchsvolle Bergtouren, Mountainbiking, Trekking, Kajak fahren, Gleitschirmfliegen, Rafting oder Golfen, hier findest Du garantiert etwas heraus.

Transport

Argentinien gehört zu den sichersten Ländern Südamerikas. So kannst Du unbeschwert durchs Land reisen. Die Anreise erfolgt per Flugzeug. Ab Frankfurt fliegt Lufthansa fünfmal wöchentlich nonstop nach Buenos Aires. Auch von Wien starten regelmäßig Flieger Richtung Buenos Aires. 

Fernbusse sind in Argentinien das preiswerteste und komfortabelste Reisemittel, um das Land zu durchqueren. Das sehr gut ausgebaute Bus-Netz bringt Dich praktisch zu jedem Ort in Argentinien. Tickets kannst Du online oder an den Schaltern der Busunternehmen in den Busbahnhöfen kaufen. Für eine Strecke von ca. 300 km bezahlst Du hier etwa 10,00 €. 

Wenn Du einen Mietwagen in Anspruch nehmen willst, benötigst Du einen internationalen Führerschein. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Auch in Argentinien gilt Anschnallpflicht. Der Abschluss einer Vollkaskoversicherung ist empfehlenswert. Einen Mietwagen bekommst Du in jeder größeren Stadt. Zuverlässige Straßenkarten kannst Du beim argentinischen Automobilclub ACA erwerben. Besonders bei der ersten Reise nach Argentinien raten wir jedoch vom eigenen Mietwagen ab. Nicht zuletzt wegen der großen Entfernungen und günstigen Flugpreise, bietet sich oft ein Inlandsflug an.

Die Klassiker

Buenos Aires – Das Paris Südamerikas

In Argentinien triffst Du auf eine der spannendsten Metropolen der Welt. Buenos Aires, die Hauptstadt Argentiniens, eignet sich hervorragend als Startpunkt für Deine Outdoor Reise. In der pulsierenden Metropole, warten köstliches Essen, ein fantastisches Nachtleben, vielfältige Shoppingmöglichkeiten wie auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten darauf, von Dir entdeckt zu werden. Nimm Dir ausreichend Zeit für diese vielfältige Stadt – Es lohnt sich! Am besten benutzt Du die „Subte“ (U-Bahn), um von einem Ort zum anderen zu gelangen.

Buenos Aires Tipp: Im Stadtteil San Telmo findet Sonntags ein Antiquitätenmarkt statt auf dem man tolle Souvenirs ergattern kann wie beispielsweise Silber, Gemälde oder Skulpturen. Die vielen Kunsthandwerker, Musiker und Straßenkünstler kreieren eine besonders schöne Atmosphäre auf der Plaza Dorrego.

Iguazú Wasserfälle

Die Iguazú-Wasserfälle sind sowohl höher als auch doppelt so breit wie die Niagara Wasserfälle und nur einen Tagestrip von Buenos Aires entfernt. Du kannst entweder eine der vielen Touren von Buenos Aires buchen, oder dich auf eigene Faust aufmachen. Die Wasserfälle selbst liegen an der Drei-Staaten-Grenze Argentinien, Brasilien und Paraguay. Dieses beeindruckende Naturwunder solltest Du Dir nicht entgehen lassen. Bis zu 70 Meter stürzen die 275 Wasserfälle in die Tiefe.

Salta

Die alte Kolonialstadt lädt dazu ein, die vielen Weine der umliegenden Weinregionen zu probieren und sich dabei mit typisch argentinischen Köstlichkeiten den Bauch vollzuschlagen. Außerdem können von hier aus viele Tagestrips unternommen werden, auch Actionfans kommen mit Trekking, Klettern, Motorradfahren, Tandem springen oder Gleitschirmfliegen auf ihre Kosten.

Mendoza

Mendoza ist die weltbekannt und die berühmteste Weinregion Argentiniens und der perfekte Ort, eines der vielen Weingüter zu besuchen oder zumindest ein paar Tropfen dieses Weines am Ort seiner Entstehung zu probieren. Auch von Mendoza aus kann man viele Outdoor-Aktivitäten wie Ausreiten, Skifahren oder einen Ausflug an die Termas de Cacheuta unternehmen.

Ushuaia

Ushuaia ist die südlichste Stadt der Welt und die größte Stadt in Feuerland. Unter Backpackern und Reisenden ist die Stadt beliebt als Endstation der Südamerika Reise oder als Zwischenstation auf dem Weg in die Antarktis. Die Stadt bietet mit ihren farbigen, mit Schindeln bedeckten Häusern ein sehr schönes Gesamtbild, die Anden im Hintergrund sorgen für eine traumhafte Kulisse.  

Top Things To Do

Tren a las nubes (Zug zu den Wolken) – Zwar handelt es sich hierbei um einen vergleichsweise teuren Touristenzug, jedoch ist die Szenerie, welche man durchquert, so einzigartig und beeindruckend, dass der Trip trotzdem empfehlenswert ist! In Salta beginnt der um die 15 Stunden lange und 400 km weite Rundtrip durch die Anden. Der Zug steigt bis auf 4200 m hoch und bietet damit eine atemberaubende Bergkulisse.

Besuch eines Weingutes – Argentinien ist eine der berühmtesten Weinregionen der Welt, der Besuch einer Weinkellerei sollte also ein Muss für jeden Reisenden sein. Für besondere Weinliebhaber findet im Februar und März jeden Jahres das „Fiesta de la Vendimia“ statt, ein Fest zur Weinernte mit Tango, volkstümlichen Tänzen und farbenfrohen Paraden.

Cerro Aconcagua (Höchster Berg Südamerikas) – Mit knapp 7000m ist der Cerro Aconcagua der höchste Berg der westlichen Hemisphäre. Eine Besteigung dieses Giganten ist daher nichts für zaghafte Gemüter. 
!! Nur für erfahrene Bergsteiger !! gilt: Der Aufstieg zum Gipfel mit genügend Zeit zur Akklimatisierung dauert in etwa 2 Wochen.

Perito Moreno Glacier (Perito-Moreno-Gletscher) – Der Gletscher ist einer der größten Auslassgletscher des größten Gletschergebietes der südamerikanischen Anden. Er liegt im weitreichenden Nationalpark „Los Glaciares“ und ist mit Recht eine der größten Attraktionen Argentiniens. Bekannt ist der Gletscher vor allem dadurch, dass seine im Lago Argentino endende Gletscherzunge den südlichen Arm des Sees absperrt und aufstaut, der sich dann periodisch entleert.

Ischigualasto bzw. Valle de la Luna (Mondtal) – Das Naturreservat liegt im Nordwesten Argentiniens und wird auf Grund seiner Trockenheit auch Mondtal genannt. Dem Tal entstammen einige der ältesten bekannten Dinosaurierfunde, harscher Wind und Regen haben in der wüstengleichen Landschaft skulpturartige, kuriose Gesteinsformationen geschaffen. Neben 230 Millionen Jahre alten Fossilien beheimatet die Region noch heute eine Zahl an Wildtieren wie Füchsen, Eulen und Gürteltiere.

Whale watching – Von Juni bis Dezember ist die Whale Watching Saison in Patagonien: Die Wale machen sich auf den Weg an die Küste zur Paarung. Zwar ist eine Whale watching Ausfahrt nicht gerade günstig, jedoch lohnt es sich während dieser Zeit besonders, da man fast immer mit der Sichtung einiger Tiere belohnt wird.

Lerne Tango – Argentinien ist das Land des Tangos und Du wirst auf Deiner Reise nicht um diesen leidenschaftlichen Tanz herumkommen. Ob an Straßenecken, in Bars oder in den Tanzstudios – überall sieht man Leute beim Tango tanzen und üben. Wer auf seiner Reise auch mit Locals feiern geht, kommt um ein paar Schritte Tango nicht drum herum. Die Argentinier haben den Tango im Blut – Gib Dir einen Ruck und versuche Dich zumindest an den Basics!

Erlebe die Anden – Egal ob in einem Spaziergang, einer ausgedehnten Wanderung oder gar einem längeren Trip – Lass Dir die Anden und deren großartige Landschaften nicht entgehen. Du triffst auf Naturspektakel, traumhafte Berglandschafte und unvergessliche Szenerien.

Quebrada de Humhuaca – Die große Schlucht wird vom Rio Grande beherrscht, welcher immer wieder die Straße / stillgelegte Bahnlinie beschädigt. Die Quebrada de Humahuaca wurde 2003 von der UNESCO als Teil des Inka-Pfades zum Welterbe erklärt. Eine Erkundungstour durch die alten Straßen und Viertel im Kolonialstil von Humahuaca sowie durch die umliegende Region lohnt sich für jeden Abenteurer. 

Mögliche Routen

Route für Foodies: Wein und Delikatessen

In zwei bis drei Wochen kann man sich in Argentinien begleitet von den besten Weinen durch die verschiedensten lokalen Köstlichkeiten durchfuttern. Eine mögliche Route hierfür wäre beginnt in Buenos Aires mit seiner Vielzahl an exzellenten und modernen Restaurants. Die Pampas bilden das landwirtschaftliche Kernland Argentiniens – Ein Stop in der Pampa bietet sich daher für ein typisch argentinisches BBQ (Asado) an. Das zarte Rindfleisch stammt direkt aus der Region und ist unvergleichlich lecker! In Mendoza warten dann die Bodegas mit den vielen Weinen auf Dich, das ganze vor der herrlichen Kulisse der Anden. Die nordwestliche Küche ist sehr charakteristisch für Argentinien, in Salta sind besonders Empanadas (gefüllte Teigtaschen) und Locro (Eintopf) sehr populär. Zum krönenden Abschluss kannst Du dann noch im stylischen und pulsierenden Rosario in ein Fischrestaurant gehen, um die lokalen Fische zu genießen (bspw. dorado, boga & surubí).

Die Ruta 40 – von Patagonien bis nach Bolivien

Die Route 66 von Argentinien – Ruta 40 (sprich: Ruta Cuarenta) - führt quer durchs Land und ist ähnliche legendär. Sie ist Teil vieler Lieder und Bücher und bietet sich für einen ausgedehnten Road Trip über sechs Wochen ein. In Cabo Vírgenes startest Du Deine Route durch die patagonische Steppe. Weiter geht die Reise über Bariloche, La Payunia, entlang der Cuesta de Miranda durch Catamarca bis hin zur Salzwüste Salinas Grandes. Dich erwarten traumhafte Bergseen, Wüsten inklusive Oase, Vulkane, unberührte Landschaften sowie kleine Bergdörfer – Ein richtiges Abenteuer! Lass Dich überraschen!

Wunder der Natur – Reise für Naturfreaks

Innerhalb eines Monats kann man nicht nur die vielen außergewöhnlichen Spots Patagoniens erkunden, sondern auch die anderen über das Land verteilten natürlichen Sehenswürdigkeiten Argentiniens besichtigen. Mit Whale watching, Robben und Seelöwen auf der Halbinsel Valdés und der weltweit größten Brutstätte von Magellanpinguinen am Punta Tombo beginnst Du Deine Reise in die Natur. In Ushuaia auf dem Beagle Kanal triffst Du auf verschiedenste weitere Tierarten und kannst eine Erkundungstour in den Feuerland Nationalpark starten. Vorbei an Gletschern wie dem Glaciar Perito Moreno und Trekking-Möglichkeiten in Fitz Roy führt Dein Weg Dich nach Quebrada de Humahuaca in eine einzigartig farbenreiche Landschaft. Als eine der Hauptattraktionen Argentiniens darfst Du natürlich die Iguazú Wasserfälle nicht vergessen, welche – umgeben von subtropischem Regenwald – einen willkommenen Kontrast zum eisigen Süden darstellen. Nahe von Buenos Aires findest das erstaunlich grüne und pflanzenreiche Delta rund um Tigre, welches einen ruhigen und beeindruckenden Abschluss für Deine Reise darstellt.

Argentinische Grill- und Kochkunst

Besonders populär in Argentinien ist Rind, welches in allen Formen und Zubereitungsarten angeboten wird und dabei fantastisch schmeckt. Doch auch Vegetarier können in Argentinien reisen, zwar sind die angebotenen Gerichte vielleicht nicht so vielseitig, verhungern muss aber niemand. 

Während das Frühstück eher klein ausfällt (Kaffee und Toast oder Croissant), sind das späte Mittagessen (12-14 Uhr) wie auch das späte Abendessen (nicht vor 21 Uhr) sehr üppig und nahrhaft.

Gebäck

  • Empanada: gefüllte Teigtaschen, halbmondförmig und mit einem charakteristischen Muster an der Naht, an der sie geschlossen werden. Empanadas sind das bekannteste Gericht Nordwestargentiniens, sie stammen vermutlich aus der Provinz Salta. Gefüllt werden sie in allen erdenklichen Varianten (Hackfleisch, Schinken, Käse, Gemüse etc.)
  • Tarta: Gebackene Gemüsepasteten aus einem ähnlichen Teig wie die Empanadas. Besonders beliebt ist die Variante mit einer Hackfleisch-Eier-Füllung, mit Mangold und mit Schinken und Käse. Daneben gibt es auch eine beliebte Variante mit Mais.

Eintöpfe

  • Guiso: ein traditioneller Eintopf auf Basis von Reis und Nudeln, meistens angereichert mit Hackfleisch, Hühnchenfleisch, Rindermagen, Tomaten, Zwiebeln und weiterem Gemüse.
  • Puchero: Eintopf auf Basis von Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis und Karotten. Hinzugegeben wird oft Osobuccu (Rinderbein in Scheiben), anderes günstiges Fleisch, Mangold, Zwiebel und Eier.
  • Locro: Nationalessen der Argentinier, Eintopf auf Basis von Mais, Bohnen und Tomaten. Hinzu kommen verschiedene Fleischsorten und Gemüse aller Art.

Verschiedene Fleischgerichte

  • Bife de chorizo: Rumpsteak, meist ohne Sauce und gut durchgebraten.
  • Bife de lomo: Filetsteak, meist ohne Sauce und gut durchgebraten.
  • Bife de caballo: Ein Steak, welches mit einem Spiegelei serviert wird.
  • Picante de pollo: Gegrilltes Hühnchen mit Reis und Paprikasauce.
  • Milanesa de pollo: Paniertes Hähnchenschnitzel.
  • Suprema de pollo: Hähnchensteak.

Süßspeisen

  • Dulce de leche: Eine bräunliche Karamellcreme, Basis vieler Süßspeisen und beliebter Brotaufstrich.
  • Alfajor: Ein runder, mehrstöckiger weicher Keks mit Dulche de Leche gefüllt. 
  • Facturas: Mit Zuckergelee bestrichene Kaffeestückchen, entweder mit Dulce de Leche Füllung oder mit einer gelblichen, aus Ei und Milch bestehenden Creme.

    Asado

    Das Asado ist die typischste argentinische Art einer Mahlzeit: Das Grillen wird als Zusammenkunft von Freunden und Familie zelebriert. Meist kommt dabei Rind auf den Grill, manchmal aber auch Lamm, Ziege oder Hühnchen. Verwertet wird alles, was das Tier zu geben hat: Von Rippchen (costilla) über die besonders saftigen Steaks (vacío) bis hin zu verschiedenen Schinkensorten, Innereien und Würstchen.

    Pollo al disco

    Ähnlich zelebriert wie das Asado, wird hier das Hühnchen zum Zentrum einer Zusammenkunft. Dabei wird das Hühnchen in einer großen Pfanne auf dem Grill mit vielen Zwiebeln und Paprika angebraten. Alles wird mit Wein abgelöscht und gegen Ende wird der Reis hinzugefügt, welcher die letzte Zeit im Wein gart.

    Pizza & Pasta

    Aufgrund der italienischen Einflüsse und Wurzeln solltest Du es Dir nicht entgehen lassen, die typisch italienischen Gerichte auch einmal in Argentinien zu probieren. Du bekommst dort die vielleicht besten Pizzen und Pastagerichte außerhalb Italiens!

    Tipps für Sparfüchse

    Tenedor Libre – Solche Restaurants bieten all-you-can-eat Buffets bereits ab 3 US-Dollar an und sind eine gute Möglichkeit, deine Ausgaben für Essen und Lebensmittel möglichst klein zu halten.

    Busreisen über Nacht – Besonders für lange Reisen bietet sich die Reise über Nacht an, da Du auf diese Weise keine Übernachtung bezahlen musst.

    Off-Season Reisen – Zwischen März und Juni sowie von September bis November ist in Argentinien low Season , d.h. günstigere Unterkünfte, weniger andere Reisende und weniger Stess! 

    Mit Pesos bezahlen - Um nicht übers Ohr gehauen zu werden empfiehlt es sich, stets in Pesos zu bezahöen. Viele Verkäufer verlangen von Reisenden mehr für Ihre Services oder Güter und lassen diese in Dollar bezahlen. 

    Ermäßigungen – Als Schüler, Student oder Lehrer kann man in Argentinien einiges an Kosten sparen. Außerdem gibt es weitere Discount-Cards wie beispielsweise die "La Nacion Club"-, "La Nacion Premium Club"-Karte, welche Dir Ermäßigungen sichern - allerdings musst Du hierfür die La Nacion Zeitung abbonieren. Auf der La Nacion Club Card Homepage werden wöchentlich die teilnehmenden Einrichtungen veröffentlicht, bei welchen die Discounts erhältlich sind. 

    Must-Knows in Argentinien

    Reisezeit

    Das ganze Jahr über ist Argentinien eine Reise wert. Die beste Reisezeit für Backpacking liegt zwischen November und März, da die Jahreszeiten in Argentinien denen der Nordhalbkugel entgegengesetzt sind. Im europäischen Winter ist die mitteleuropäische Zeit der Argentiniens um drei Stunden, während der Sommerzeit um fünf Stunden voraus.

    Sprache

    Die Amtssprache in Argentinien ist Spanisch. Da nicht überall Englisch gesprochen wird, empfiehlt es sich, vor der Abreise einen Spanisch Crash-Kurs zu absolvieren. Praktisch ist es auch, ein Wörterbuch mitzunehmen. So wird Dein Aufenthalt in Argentinien lockerer und erlebnisreicher. Achte jedoch darauf, ein Südamerika-Spanisch Wörterbuch zu kaufen, da das in Europa gesprochene Spanisch teils erheblich abweichen kann. 

    Geld

    Die offizielle Landeswährung ist der Argentinische Peso. Euros kannst Du in fast allen Banken und Wechselstuben tauschen. Du solltest aber auch auf jeden Fall eine Kreditkarte von Visa oder MasterCard im Gepäck haben, mit der Du problemlos am Automaten Bargeld abholen kannst. Wenn Du bargeldlos mit Kreditkarte bezahlen möchtest, musst Du Dich in Argentinien mit Deinem Personalausweis oder Führerschein ausweisen. US Dollar sind jedoch auch überall hilfreich.

    Gepäck und Garderobe

    Wenn Du einen Backpacking-Urlaub in Argentinien planst, solltest Du in Deinem Rucksack genügend Platz für umfangreiche Garderobe haben. Zur Grundausstattung sollten T-Shirts, kurze Hosen, Badesachen, Regenbekleidung, Sonnenbrille, warme Hosen und Pullover sowie dicke Handschuhe und geeignete Lauf- und Wanderschuhe gehören. Größte Herausforderung in Argentinien sind die unterschiedlichen Klimazonen in diesem riesigen Land. Vom steppenartigen Norden bis zum eisig kalten Süden Patagonien - dem nächsten Punkt zur Antarktis.

    Auch eine kleine Reiseapotheke solltest Du auf jeden Fall dabei haben, damit Du im Notfall schnell ein geeignetes Medikament zur Hand hast. Wichtig sind hier Schmerzmittel, Mittel gegen Durchfall, Sonnenschutzmittel, Moskitospray, Augentropfen, Pflaster und ein Breitbandantibiotika. 

    Impfungen

    Offiziell sind bei der Einreise in Argentinien keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert sind jedoch Impfungen gegen Tetanus, Hepatitis A und B sowie eine Gelbsuchtimpfung. Da die gesetzlichen Krankenversicherungen eine ärztliche Behandlung in Argentinien nicht bezahlen, solltest Du eine private Reisekrankenversicherung abschließen.

    Einreise

    Für die Einreise nach Argentinien benötigst Du einen noch mindestens drei Monate gültigen Reisepass. Bis zu einem 90-tägigen touristischen Aufenthalt benötigst Du kein Visum. Solltest Du vorhaben, länger in Argentinien zu bleiben, kannst Du gegen eine Gebühr von ca. 40 € unkompliziert eine Verlängerung um weitere drei Monate bei der Ausländerbehörde Dirección National de Migraciones beantragen.

     

    UrbanAdventures UrbanAdventures UrbanAdventures airbnb airbnb airbnb airbnb airbnb airbnb hostelworld hostelworld hostelworld hostelworld hostelworld hostelworld other other other other other amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon



    Reisefotografie Argentinien

    Fotoinspiration Argentinien auf 500px.com

    Hiking

    Diving

    Tauchsaison Januar - Dezember

    Surfing

    Surfsaison Juli - Oktober

    Reiseführer und -literatur



    Außergewöhnliche Airbnb Unterkünfte



    Hostel Tipps



    Lokale Halbtages- und Tagestouren



    Abenteuerreisen



    Posts im Vamadu Blog



    Weitere Infos







    FOTO-INSPIRATION


    Wikitravel Free Travel Guide Argentinien    Wikipedia Artikel Argentinien