YOUR TRAVEL GUIDES

DEUTSCHLANDS ONE-STOP-PLACE FÜR INDEPENDENT TRAVELER

SHOP NOW!


Georgien

Travel Guide


Wieviel kostet ein Flug nach Georgien?

EINWOHNER

4.5 Mio

66 Einwohner / km2

SPRACHE(N)

Georgisch

KLIMA

Gemäßigte Zone

BESTE REISEZEIT

Frühling & Herbst

Mai - Juni & September - Oktober

ZEITZONE

UTC+4

LOKALE WÄHRUNG

Powered by Yahoo Finance, 24.06.2017 04:44

KOSTEN-LEVEL

Low Budget

Weltweit gebührenfrei Geld abheben?

Tagesbudget stark von Region abhängig

GLOBAL HAPPINESS INDEX (HPI)

Glücklich

Lebenszufriedenheit - Lebenserwartung - Ökologischer Fußabdruck

NATIONALFEIERTAG

26. Mai

LANDESGRÖSSE

69700 km2

Ca. 0.3 x die Fläche Deutschlands

Backpacking in Sak'art'velo

.. so wird Georgien von den Locals genannt.

Wer dem Drag in die Ferne folgt, kehrt mit einem Schatz an Erinnerungen in die vertraute Umgebung zurück. Solche Gedanken sind frei: Vor allem erdrücken sie nicht, sondern heben vielmehr den Blick über den Tellerrand hinweg. Damit man sich auch während der Reise unbeschwert fortbewegt, braucht es ein kompaktes Gepäckstück für die wichtigsten Dinge. Noch besser: Ein bereits gepackter Rucksack, in dem die grundlegende Reiseausstattung enthalten ist. Die Vamadu Komplettpakete bieten dir eine Zusammenstellung für Ausflüge unkonventioneller Natur. Jeder Schritt auf fremdem Boden fällt euch leichter, wenn ihr vorbereitet seid. Vamadu greift euch bei der vorherigen Planung unter die Arme. 

Fakt ist: Auch wer sich nicht auf eine vollständig organisierte Pauschalreise begibt, profitiert von rechtzeitiger Disposition. Schließlich lässt schuf diese Weise eine Menge Geld sparen. Die Schönheiten dieser Welt lassen sich auch mit kleinem Budget entdecken. 

Hier kommen einige Tipps für alle Reisenden mit Drang nach Osten. Genauer gesagt sei euch hier das kleine südkaukasische Land Georgien ans Herz gelegt. Ein Sprung aus der Türkei über das Schwarze Meer führt direkt nach Georgien, dessen Hauptstadt Tbilisi etwa auf der geographischen Höhe Roms liegt. Tbilisi oder Tiflis, wie man es im Deutschen sagt, bedeutet übersetzt “warme Stadt”. In der Tat ist das Klima in Georgien sehr mediterran, das eine Vielzahl an Landschaften und Kulturen auf kleinem Raum - mit 69, 700 Quadratkilometern kleiner als Österreich - bietet. Georgien ist ein ideales Reiseziel für Wanderer, Kunstliebhaber, Strandurlauber und Weinfreunde gleichermaßen.

Für EU-Bürger öffnete Sakartvelo - wie Georgien in Landessprache genannt wird - seine Grenzen. Ein Reisepass genügt, um für insgesamt 360 Tage einzureisen. Den Aufwand der Visabeschaffung fällt also weg. Zudem ist Georgien im Vergleich zu westeuropäischen Verhältnissen ein sehr günstiges Reiseland. Wer einen Monat vor Ort ist, kann von etwa 500 Euro leben! Inzwischen ist das kleine Land eine äußerst sichere Destination, das Touristen aus Westeuropa besonders interessiert entgegentritt. Die womöglich auffälligste Eigenschaft der Georgier ist ihre Gastfreundschaft. Durch und durch Herzliche Menschen bewohnen den Staat zwischen Europa und Asien. Insbesondere in ländlichen Gegenden könnt ihr getrost an fremde Türen klopfen und werdet garantiert mit offenen Armen empfangen. Wo - in Deutschland und Österreich - schlägt dem fremden Besucher so viel Offenheit entgegen? Georgier teilen gern und tragen das Lachen direkt im Herzen. 

Die kulinarischen Angebote unterscheiden sich maßgeblich von westeuropäischer Küche. Essen ist bekanntlich ein guter Weg, sich einer fremden Kultur zu nähern. Die unzähligen Kombinationen aus Auberginen, Erdnüssen, Koriander, Ziegenkäse, Joghurt, Fladenbrot und vielen Gewürzen, die es in Deutschland und Österreich nicht gibt, verwöhnen den Gaumen. Ein wenig Vorsicht ist geboten: Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte sich langsam an die georgische Küche gewöhnen und auch ein Mittel gegen Magenprobleme im Gepäck kann nicht schaden. So stellt ihr sicher, dass ihr diese einzigartige Küche in vollen Zügen ausprobieren könnt. Das Essen erinnert ein wenig an die Türkei. Dem europäischen Mund werden in Georgien aber noch völlig andere Geschmacksrichtungen geboten. 

Wie Kalifornien, Italien oder Moldawien, ist auch Georgien ein Weinland. Die sehr fruchtigen Sorten, besitzen eine ganz eigene Würze, die ein interessanter Kontrahent zu bekannten Marken ist. 

Es empfiehlt sich, die Reise nach Georgien im Herbst anzutreten und in Tbilisi zu beginnen. Von dort aus lässt sich das Land bei angenehm warmen Temperaturen gut entdecken. Georgien stand lange unter russischem Einfluss, so dass Menschen über 30 zumeist noch die russische Sprache beherrschen (Obwohl sie nicht immer gerne gesprochen wird!). Inzwischen lässt sich in Städten jedoch auch Englisch verwenden. Die georgische Sprache selbst ist nicht slawischen Ursprungs und auch keine Turksprache. Sie gehört zum kleinen Stamm der kartwelischen Sprachen. Georgier freuen sich sehr, wenn Reisende einige georgische Floskeln beherrschen. 

Hin - und Rückflug sind keineswegs mit hohen Ausgaben verbunden. Insgesamt lässt sich die An - und Abreise für 200 Euro finanzieren. Viele Billigflieger nach Tbilisi starten täglich in Deutschland und machen Zwischenstopp in Istanbul (Turkish Airlines) oder Riga. Es besteht auch die Möglichkeit, in Istanbul in einen Bus zu steigen, der euch entlang der Schwarzmeerküste nach Georgien (Batumi) bringt. Zwar müsst ihr 30 Stunden Fahrt in Kauf nehmen, aber die Busse sind in gutem Zustand und machen ausreichend Pausen. Das Ganze kostet nur 30 Euro. Lange Busfahrten sind zudem hilfreich, ein Gespür für Distanzen zu entwickeln und im Nachhinein lässt sich eine darüber eine schöne Reiseanekdote erzählen. Der Seeweg von Istanbul nach Georgien lädt alle Wasserliebhaber ein, die Größe des Schwarzen Meeres zu erleben. Solltet ihr die Flugvariante wählen, müsst ihr euch auf 5 Stunden Reiseweg einstellen. Und nicht vergessen: In Georgien ist es dann zwei Stunden später, also die Uhren gleich umstellen. 

In Georgien existieren zwei autonome Gebiete: Abchasien und Süd Ossetien. Die Situation ist im Moment nicht gefährlich, aber emotional immer angespannt. Der Status beider Gebiete ist - schon wegen des russischen Einflusses - das sensibelste Thema in Georgien. Vor Jahrtausenden entstand das südkaukasische Land aus einzelnen Fürstentümern - darunter das heutige Süd - Ossetinnen und Abchasien. Die 200 Jahre andauernde russische Präsenz verlieh jedoch einzelnen Gebieten Symbole von Staatlichkeit. Deshalb entstand in den beiden abtrünnigen Regionen ein nationales Bewusstsein, das den Wunsch nach Unabhängigkeit weckte. Aus georgischer Sicht sind beide Gebiete jedoch ein Teil Georgiens. Diesen Standpunkt sollte man kennen, aber auf keinen Fall offen werten. Unter Umständen ist ein Ausflug nach Abchasien möglich - am besten reist ihr dann mit zwei Pässen - sollte aber aus Rücksichtnahme in Georgien niemals als Vorhaben erwähnt werden. Abchasien ist landschaftlich sehr zu empfehlen. Direkt oberhalb der Region liegt die Olympiastadt Sotschi. 

Eine Reise ins Land der Karten - Karten waren der ursprüngliche Stamm, der Georgiens Entwicklung zur Nation am meisten prägte - ist in jeder Hinsicht ein besonderes Erlebnis und eignet sich hervorragend für Backpacking - Und das nicht nur, weil man nicht viel Geld verdienen muss, um sich einen Aufenthalt in Georgien zu leisten. Das kleine Land zwischen westlichen und postsowjetischen Prägungen , besitzt einen besonderen Charakter, der mit beiden Einflüssen ursprünglich nichts zu tun hat. Eine unvergessliche Zeit ist euch garantiert! Und wer kann - zumindest bisher - schon von sich behaupten, einmal in Georgien gewesen zu sein.

amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon urbanadventures urbanadventures urbanadventures hostelworld hostelworld hostelworld hostelworld hostelworld hostelworld airbnb airbnb airbnb airbnb airbnb airbnb hotel hotel hotel



FOTO-INSPIRATION


Wikitravel Free Travel Guide Georgien    Wikipedia Artikel Georgien