YOUR TRAVEL GUIDES

DEUTSCHLANDS ONE-STOP-PLACE FÜR INDEPENDENT TRAVELER

SHOP NOW!


Papua Neuguinea

Travel Guide


Wieviel kostet ein Flug nach Papua Neuguinea?

EINWOHNER

7.0 Mio

13,1 Einwohner / km2

KLIMA

Tropen

BESTE REISEZEIT

Winter

Juni - September

ZEITZONE

UTC+10

LOKALE WÄHRUNG

Powered by Yahoo Finance, 26.05.2017 16:45

KOSTEN-LEVEL

-

Weltweit gebührenfrei Geld abheben?

Tagesbudget stark von Region abhängig

GLOBAL HAPPINESS INDEX (HPI)

-

Lebenszufriedenheit - Lebenserwartung - Ökologischer Fußabdruck

ELEKTRIZITÄT

Typ I

Reiseadapter: NOTWENDIG

NATIONALFEIERTAG

16. September

LANDESGRÖSSE

462840 km2

Ca. 1.4 x die Fläche Deutschlands

Backpacking in Papua Niu Gini

.. so wird Papua Neuguinea von den Locals genannt.

Papua-Neuguinea gilt seit einiger Zeit als attraktives Ziel für Backpacker und Weltreisende. Unweit von Australien entfernt, vereint sich in dem Land eine unbeschreibliche Vielfalt und ein kaum überblickbares Facettenreichtum. Nur wenige andere Flecken bieten auf 450.000 Quadratkilometern so viel Abwechslung wie Papua-Neuguinea. Als drittgrößte staatliche souveräne Insel kann das Land im Pazifik gefunden werden. Während West-Neuguinea Indonesien zugeschrieben wird, gehört der östliche Teil mit seinen zahlreichen weiteren Inseln zum australischen Kontinent. 

Das Paradies lockt

Die Vielfalt ist gleichzeitig einer der wichtigsten Gründe für die hohe Anziehungskraft Papua-Neuguineas. Sie kann nicht nur in landschaftlichen Aspekten gefunden werden, sondern liegt wie ein Schleier über dem gesamten Land: 600 Inseln und 800 Sprachen verbergen die unterschiedlichsten Ansichten, Menschen und Attraktionen. Papua-Neuguinea ist ein Spielplatz für Abenteuerlustige, geprägt von abgestürzten Flugzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg, heiligen Holzhäusern und märchenhaften Sagen, welche die Luft elektrisieren.

Im Gegensatz zu vielen Ländern kann Papua-Neuguinea nicht an einzelnen Details ausgemacht werden, stattdessen wirkt der Inselstaat, als hätten sich bei der Gründung Elemente aus der ganzen Welt auf einem kleinen Flecken Erde vereint. Egal, ob die Vorlieben dem Strand, Regenwald, Bergen, Savannen, Mongrovensümpfen, Gletschern, Kultur oder Tälern gilt - wer nach Papua-Neuguinea reist, muss sich nicht für einzelne Aspekte entscheiden, sondern kann bei einer Rundreise alle Facetten erkunden.

Wie die Reise zum Abenteuer wird

Bevor das große Abenteuer endlich losgehen kann und Träume realisiert werden, musst du dich zunächst um ein Rückflugticket kümmern. Kannst du die baldige Weiterreise nicht belegen, ist es dir auch nicht gestattet, den Flughafen zu verlassen. Bei einer Einreise an den Flughäfen Port Moresby und Tokua kann ein Touristenvisum erworben werden.

Bezahlt wird auf der Insel in Kina, die sich aus Toea zusammensetzen. Für einen Euro erhaltet ihr 2,8 Kina. Es empfiehlt sich, bei Trips abseits der Zivilisation genügend Bargeld dabei zu haben. Abhängig von deinem Konsumverhalten solltest du etwa 15 bis 20 Dollar für jeden Tag einkalkulieren.

Wer nach Hause telefonieren möchte, benötigt für den Anruf nicht nur Geld, sondern sollte auch die Zeitzone beachten. Die Uhren in Papua-Neuguinea orientieren sich an dem Längenhalbkreis 150° Ost. Dementsprechend müssen von Mitteleuropa aus 9 Stunden dazugerechnet werden.

n Papua-Neuguinea werden etwa 11 bis 25 Prozent aller Sprachen gesprochen, die sich ansonsten in anderen Winkeln der Erde tummeln. Es existieren ungefähr 830 unterschiedliche Akzente und Sprachen. Als besonders bedeutend gilt mittlerweile Tok Pisin.

Papua-Neuguineas Highlights

Die beste Zeit für den Trip liegt in den Monaten zwischen Juni und September. Während die Temperaturen hier oft die 30 Grad erreichen, ist der Niederschlag niedriger als im restlichen Jahr. Das passende Klima ermöglicht es dir, die unterschiedlichsten Orte zu erkunden.

Besonders beliebt bei Backpackern sind die Western Highlands. Hierbei handelt es sich um eine Region, deren Schönheit sogar vom UNESCO-Weltkulturerbe erkoren wurde. Die traditionelle Agrarlandschaft war früher Teil der deutschen Kolonien. Wer Kontakt mit der Bevölkerung aufnehmen möchte, begibt sich am besten Richtung Eastern Highlands. Sehenswürdigkeiten sind hier die Stadt Goroka, das Dorf Bena Benasowie die Kleinstadt Kundiawa mit den Flüssen Wahgi und Purari.

Unberühte Schönheit bietet auch der Fluss Sepik, welcher sich durch Gebiete an der Grenze zu Indonesien schlängelt. Weitere beliebte Orte sind Port Moresby, Madang, Lae, Gunantabu, der Orchideenpark, Malmaluan und Namanula.

Land ohne Langeweile

Paupa-Neuguinea geizt nicht nur in keiner Weise mit Attraktionen, auch die Zahl der möglichen Aktivitäten wirkt beinahe unbegrenzt. Besonders beliebt bei Tauchern und Schnorchlern ist die Unterwasserwelt rund um Port Moresby. Neben einem intakten Ökosystem können auch Schiffswracks und Flugzeuge entdeckt werden.

Einige Trekkingtouren können Action in den Urlaub bringen. Für Anfänger eignet sich der Kokoda Trail, Fortgeschrittene können den Mount Wilhelm erklimmen. Eine spannende Abwechslung bietet der Sepik bei seinen zahlreichen Flusstouren. Tanzfreudige Menschen sollten sich nach Rabaul begeben. Neben Sportplätzen und Möglichkeiten für Wasseraktivitäten, liegt der Fokus hier vor allem auf Clubs, Restaurants, Tanz- und weiteren Unterhaltungsveranstaltungen. Darüber hinaus finden sich hier Vulkan- und Mondlandschaften sowie Kakao-Plantagen.

Um den 16. September herum findet jedes Jahr in Goroka die Goroka-Show statt, die kulturelle Highlights aufweist.

Do's und Dont's

Härtere Trekkingwege sollten nicht ohne einen Führer absolviert werden. Viele Gewässer sind von Salzwasserkrokodilen bewohnt. Bevor ein Bad genommen wird, empfiehlt es sich, zunächst nachzufragen, ob das Schwimmen gefahrlos möglich ist. Sobald die Dämmerung hereingebrochen ist, sollte das Hostel besser nicht verlassen werden. Auch das Fliegen in kleinen Flugzeugen stellt eine Gefahr dar, wie die Vergangenheit gezeigt hat. Weitere gesundheitliche Risiken finden sich in den vielen aktiven Vulkanen, die nicht erklommen werden sollten, Malaria und dem unsauberem Trinkwasser. Bei dem Kontakt mit Einheimischen ist die Begrüßung durch einen Handschlag sehr wichtig. Als Zeichen des Respekts gilt die Vermeidung von Augenkontakt.

Wie der Trip zum Traum wird

Bevor die Reise losgeht, müssen zunächst alle Impfungen erfolgen. Vor allem für die ersten Tage empfiehlt es sich, bereits vor Abreise Unterkünfte zu buchen. Besonders günstig ist zum Beispiel das Wewak Backpackers Hostel. Weil das Reisen innerhalb des Landes manchmal komplizierte Eigenschaften aufweist, sollte die Route schon stehen, bevor du den Flughafen betrittst. Karten helfen dir, dich jenseits von Wlan und Internetcafés zurecht zu finden.

Am besten sollten dich so wenige Wertgegenstände wie möglich begleiten, Überfälle sind in Paupa-Neuguinea leider keine Seltenheit. Bei langen Strecken sind Flugzeuge oft die schnellste Möglichkeit, weil Busse mit den Gebirgen zu kämpfen haben. Dennoch ist hier Vorsicht bei der Auswahl der Fluggesellschaft geboten.

amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon amazon hotel hotel hotel



FOTO-INSPIRATION


Wikitravel Free Travel Guide Papua Neuguinea    Wikipedia Artikel Papua Neuguinea